Hegegemeinschaften im Odenwaldkreis

Die bejagbare Fläche im Odenwaldkreis beträgt insgesamt 57.078 Hektar, unterteilt in 158 Jagdreviere.

Gemeinschaftliche Jagdbezirke:                 37.617 ha (66%)
Private Eigenjagdbezirke:                            16.367 ha (29%)
Staatliche Eigenjagdbezirke:                       3.094 ha (5%)

Die durchschnittliche Größe der Gemeinschaftlichen Jagdbezirke liegt bei 404 ha, die Größe der Privaten Eigenjagdbezirke bei 292 ha und die der Staatlichen Eigenjagdbezirke bei 166 ha.

Die Struktur der Jagdfläche ist 63% Wald und 37% landwirtschaftliche Flächen.

 

Die Jagd im Odenwald ist in sieben Hegegemeinschaften organisiert (Bad König, Oberzent, Erbach, Höchst, Michelstadt, Mossautal, Reichelsheim). Die Revierpächter bzw. Eigenjagdbesitzer sind gem. § 9 Hessisches Jagdgesetz

Pflichtmitglieder in einer Hegegemeinschaft. In den Hegegemeinschaften erstellen die Revierinhaber mit Unterstützung der Rehwildsachkundigen die Abschusspläne für Rehwild für einen Dreijahreszeitraum. Die Abschusspläne
werden nach Beratschlagung im Jagdbeirat bei der Unteren Jagdbehörde durch diese mittels Bescheid festgesetzt.

 

Rotwild

Die Erarbeitung der Richtlinien zur Bewirtschaftung des Rotwildes erfolgt durch die als Hegegemeinschaft für Rotwild anerkannte Vereinigung der Rotwildjäger im Odenwald e.V. (LINK einbauen). Die behördlich festgelegten

Grenzen des „Rotwildgebietes Odenwald“ gehen über das Kreisgebiet hinaus und umfassen neben dem Hessischen Landkreis Bergstraße auch Flächen in Baden-Württemberg und Bayern auf einer Gesamtfläche von 46.169 ha (114 Jagdbezirke).

Im Odenwaldkreis liegen ausschließlich die Reviere der Rehwild-Hegegemeinschaft „Oberzent-Beerfelder Land“ im Rotwildgebiet und unterliegen somit dem jährlich festgesetzten Abschussplan für Rotwild.

Oberzent- Beerfelder Land

16 Gemeinschaftliche Jagdbezirke

14 Private Eigenjagdbezirke
7 Staatlicher Eigenjagdbezirke
Bejagbare Fläche ingesamt 16.000 ha

Kontakt: Lothar Beck (Leiter Hegegemeinschaft)
Hardtweg 18, 64760 Oberzent
Telefon: 06068 2962
E-Mail: lothar.beck@bb-automation.de www.hegegemeinschaft-oberzent.de

Bad König

12 Gemeinschaftliche Jagdbezirke

16 Private Eigenjagdbezirke
1 Staatlicher Eigenjagdbezirk
Bejagbare Fläche ingesamt 10.100 ha

Kontakt: www.hegegemeinschaft-badkoenig.de

Höchst

8 Gemeinschaftliche Jagdbezirke
3 Private Eigenjagdbezirke
Bejagbare Fläche ingesamt 3.400 ha

Kontakt: Carl Ahrens (Leiter Hegegemeinschaft)
Telefon: 0171 4321839
E-Mail: acahrenscarl@aol.com

Reichelsheim

20 Gemeinschaftliche Jagdbezirke

3 Private Eigenjagdbezirke
Bejagbare Fläche ingesamt 9.000 ha

Kontakt: Jürgen Spiegelhauer (Leiter Hegegemeinschaft)
Telefon: 0175 2469961
E-Mail: js-spicogmbh@gmx.de

Michelstadt

13 Gemeinschaftliche Jagdbezirke

7 Private Eigenjagdbezirke
1 Staatlicher Eigenjagdbezirke
Bejagbare Fläche ingesamt 6.800 ha

Kontakt: Andrea Hauck (Leiterin Hegegemeinschaft)
Telefon: 0151 70134768
E-Mail: andrea.hauck@odenwaldjaeger.de

Erbach

12 Gemeinschaftliche Jagdbezirke

6 Private Eigenjagdbezirke
1 Staatlicher Eigenjagdbezirke
Bejagbare Fläche ingesamt 6.800 ha

Kontakt: Harald Weisker (Leiter Hegegemeinschaft) Forsthaus Hubertus 64720 Michelstadt-Würzberg
Telefon: 06062 1342 oder 06106 3962
E-Mail: ra-weisker@t-online.de

Mossautal

8 Gemeinschaftliche Jagdbezirke

4 Private Eigenjagdbezirke
6 Staatlicher Eigenjagdbezirke
Bejagbare Fläche ingesamt 5.100 ha

Kontakt: Moritz Krellmann (Leiter Hegegemeinschaft)
E-Mail: moritzkrellmann@t-online.de